Lucca

Das, was den Reisenden von Lucca heute beeindruckt, wie es den Wallfahrer, der vor Jahrhunderten die Straße Francigena beging, beeindruckte, sind die stattlichen Basteien, die die Stadt umgeben und schützen. Auf den Stadtmauern ist eine Allee von 4 km, die ermöglicht, die Stadr von der Höhe aus zu bewundern. Lucca ist ein Ausbund voller Überraschungen: es ist die Stadt der hunderten Kirchen genannt; tatsächlich befinden sich Kultorte um jede Ecke, in echtem mittelalterlichem Stil. Der Dom mit der wunderschönen Fassade in römischem Stil ist eine Besichtigung wert; der Dom beherbergt das sehr berühmte Grab aus Marmor von Carrara von Ilaria del carretto, das zum Emblem der Stadt worden ist. Nach dem anstrengenden Schlerdern durch die Gässchen der Altstadt kann man sich in einem der Cafè des berühmten Marktplatzes (Piazza del Mercato) erholen, der auf dem römischen Amphitheater gebaut wurde, von dem er die Ellpisenform aufbewahren hat.

Ab Lucca kann man das grüne Gebiet der Garfagnana erreichen; Bagni di Lucca, Kurort, der seine höchste Blütezeit im neunzehnten Jahrhundert hatte, weil er als sommerlichen Wohnsitz von adligen Familien Luccas und vom Ausland (wie Lord Byron) ausgewählt wurde, ist eine Besichtigung wert. Man fährt in die grüne Lunge der Gemeinde Luccas weiter und man kann Städte wie Barga und Castelnuovo di Garfagnana, auch heute Städte mittelaterlichen Stils, besichtigen.

mercato
Giardini
palazzi

Scopri tutte le province toscane !

La mappa delle provice della Toscana
Massa Carrara
Lucca
Pistoia
Prato
Firenze
Pisa
Livorno
Siena
Arezzo
Grosseto

 

Web and Search Marketing

Informativa cookie